Enno Edzard Popkes,Gregor Wurst's Judasevangelium und Codex Tchacos: Studien zur PDF

By Enno Edzard Popkes,Gregor Wurst

Nachdem lange Zeit gnostische Traditionen nur aus der Perspektive ihrer Gegner bekannt waren, wurden seit Ende des 19. Jahrhunderts durch verschiedene archäologische Funde immer mehr gnostische Originalzeugnisse zugänglich. Auf diese Weise ist es nun möglich, das religionsgeschichtliche Profil gnostischer Traditionsbildungen von verschiedenen Zugangsperspektiven ausgehend zu analysieren.
Eine der jüngsten dieser Entdeckungen ist der sogenannte Codex Tchacos, in dessen Rahmen u. a. das bereits von Irenäus von Lyon erwähnte Judasevangelium gefunden wurde. Obwohl der Codex Tchacos bereits im Jahre 1978 entdeckt wurde, konnte er aufgrund ungeklärter Besitzverhältnisse und einer äußerst komplizierten papyrologischen Restauration und variation erst im Jahre 2006 einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Nachdem bereits die ersten variation des Codex Tchacos und insbesondere des Judasevangeliums eine große wissenschaftliche Aufmerksamkeit auf sich ziehen konnte, wurde die Beschäftigung mit diesem Zeugnis der gnostischen Religionsgeschichte auf eine noch präzisere Textbasis gestellt, insofern die Besitzverhältnisse weiterer bisher ungekannter Fragmente geklärt werden konnten, die nun in die bereits edierten Texte eingefügt werden konnten. Diese neue Textgrundlage bildet das Fundament der hier versammelten Studien, die das religionsgeschichtliche Profil der durch den Codex Tchacos tradierten Zeugnisse zu erfassen und ihr Verhältnis zu weiteren Traditionsbildungen der gnostischen Religionsgeschichte zu bestimmen versuchen.

Show description

Der Begriff der Furcht bei Luther (Beiträge zur historischen by Thorsten Dietz PDF

By Thorsten Dietz

Erfahrung, Deutung und Bewältigung von Furcht spielen eine Schlüsselrolle in der Entwicklung der reformatorischen Theologie Luthers. Thorsten Dietz zeichnet das theologische Verständnis von Furcht nach, wie Luther es in seinen Anfängen (1513-1519) in Auseinandersetzung mit der culture (Augustin, Scholastik, Frömmigkeitstheologie und Mystik) gewonnen hat.
Neben der Rekonstruktion der theologischen Entwicklung Luthers am Leitfaden des Furchtbegriffs wendet sich Dietz zwei Problemkreisen aus Luthers Reifezeit zu: dem Verständnis der Gottesfurcht in der Auslegung des ersten Gebotes Ende der 20er Jahre und der Auseinandersetzung um die Buße in den Antinomerdisputationen Ende der 30er Jahre. Deutlich wird dabei, dass die Überwindung der Furcht durch den Glauben nicht ein für alle mal zu vollziehen ist. Die Unterscheidung von Gesetz und Evangelium impliziert eine Anleitung, die bleibende Bedrohung der Angst wahrzunehmen und je neu zu überwinden. In der Interpretation der Gottesfurcht als Erfüllungsmoment des ersten Gebotes sowie in der bleibenden Zuordnung der Furcht zur Erfahrung des Gesetzes zeigt sich die Leistungsfähigkeit der theologischen Angstdeutung Luthers, Angst unverstellt wahrnehmen und empfinden, darin aber auch bewältigen und überwinden zu können.
Ausgehend von der historischen Rekonstruktion stellt sich die systematische Frage, welchen Gewinn Luthers Theologie für die Deutung und Bewältigung von Angst als Phänomen menschlichen Lebens erbringt. Dabei bezieht sich Thorsten Dietz auf theologische Interpretationen der Angst im 20. Jahrhundert sowie auf unterschiedliche psychologische Perspektiven der Gegenwart.
Diese Arbeit wurde von der Luther-Gesellschaft (Wittenberg) mit dem Martin-Luther-Preis für den akademischen Nachwuchs ausgezeichnet.

Show description

Download e-book for iPad: And You Welcomed Me: A Sourcebook on Hospitality in Early by Amy G. Oden

By Amy G. Oden

This quantity offers an anthology of approximately forty fundamental resource files that describe the paintings of spiritual groups that took care of pilgrims and the in poor health within the overdue vintage and early medieval global. The undertaking identifies letters, diary bills, directions, sermons, travelogues, and group files and ideas that supply us a window right into a global of early groups that observed it as their accountability and their privilege to take care of the unwell, to guard the pilgrim, and to host the stranger. every one record is put in old, geographical, and social context because it contributes to an rising photo of those groups. the amount addresses the motivations and practices of groups that risked extending hospitality. Why did those groups take nice hazards for the socially weak? What stake did they've got in pilgrims and the in poor health? What communal reports supported and sustained either the groups and their audiences? How was once hospitality cultivated?

Show description

Andrea Greenwood,Mark W. Harris's An Introduction to the Unitarian and Universalist Traditions PDF

By Andrea Greenwood,Mark W. Harris

How is a unfastened religion expressed, organised and ruled? How are assorted spiritualities and theologies made suitable? What could a faith dependent in cause and democracy provide modern global? This e-book can help the reader to appreciate the modern liberal faith of Unitarian Universalism in a ancient and worldwide context. Andrea Greenwood and Mark W. Harris problem the view that the Unitarianism of recent England is indigenous and the purpose from which the faith unfold. Relationships among Polish radicals and the English Dissenters existed and the English radicals profoundly inspired the Unitarianism of the nascent usa. Greenwood and Harris additionally discover the USA identification as Unitarian Universalist considering the fact that a 1961 merger and its present courting to foreign congregations, rather within the context of twentieth-century enlargement into Asia.

Show description

Download e-book for iPad: Von Jesus zum Neuen Testament: Studien zur urchristlichen by Jens Schröter

By Jens Schröter

Jens Schröter befasst sich in den vorliegenden Studien mit vier Themenkreisen. Im ersten Teil geht es um die methodischen Voraussetzungen einer Rekonstruktion der urchristlichen Theologiegeschichte. Dabei werden in Anknüpfung an Johann Gustav Droysen, den Begründer der neuzeitlichen Historik, aktuelle Diskurse aus der Geschichtstheorie aufgenommen. Der zweite Teil konkretisiert die dabei zutage tretenden Aspekte an drei zentralen Bereichen des Urchristentums: der frühen Jesusüberlieferung, der Theologie des Paulus sowie dem Geschichtsentwurf der Apostelgeschichte. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf der Einordnung der jesuanischen Wortüberlieferung in die urchristliche Überlieferungsgeschichte, dem Galaterbrief als einem Zeugnis für die Suche des Paulus nach der 'Einheit des Evangeliums' sowie auf demjenigen geschichtstheologischen Modell, in dem Jesus und Paulus zum ersten Mal miteinander verbunden wurden. Der dritte Teil thematisiert die Entwicklung von den einzelnen theologischen Entwürfen des Urchristentums hin zum Neuen testomony. Im 'Neuen Testament', mit dem sich das frühe Christentum einen 'Kanon' verbindlicher Texte schuf, sind Schriften verschiedenen literarischen und theologischen Charakters vereinigt worden. Dies führt schließlich zu der Frage, wie aus heutiger Sicht eine diese Schriften übergreifende Interpretation des Gesamtcorpus - additionally eine 'Theologie des Neuen Testaments' - zu konzipieren wäre. Diesem Thema wendet sich der Autor abschließend zu.

Show description

Download PDF by RICHARD COMMEY: PROPHETIE ET PROPHETES (French Edition)

By RICHARD COMMEY

"Prophétie et Prophètes" est écrit largement pour répondre aux erreurs et mauvaises interprétations qui avaient assiégées le mouvement prophétique depuis le début des années 1980. Il sert de consultant pour établir los angeles vérité concernant los angeles prophétie et aussi pour différencier les vrais canaux prophétiques de mauvais.

Show description

New PDF release: The Ambassador's Call

By Ted Davis

there is not any doubt we live within the final days. in addition to prophecies of serious calamities and international unrest spoken of within the Bible, Jesus promised the church whatever very strong. Jesus promised an incidence that may make the final day’s church the main strong in history.
The Ambassador’s name explores this final day’s promise of Jesus and the ensuing bear in mind of God’s strong ambassador’s. This name can be for the equipping of guys and girls to function own emissaries of Jesus, either as bride and ambassador.
Who was once the preexistent Jesus and why was once He prepared to offer His lifestyles for mankind? Why did Jesus need to develop into flesh to provide His lifestyles for ours? What was once the nice promise Jesus acknowledged was once reserved for the tip instances? those questions and extra are anticipating the reader within the Ambassador’s Call.

Show description

Read e-book online The World Student Christian Federation, 1895–1925: Motives, PDF

By Johanna M. Selles

stimulated through a wish for significant paintings and a lifetime of event, girls collage graduates in North the United States and Western Europe grew to become pupil secretaries for the realm scholar Christian Federation (WSCF). of their function as pupil secretaries, girls labored to create scholar routine the place none had existed, to aid fledgling routine, and to embed themselves in activities that already existed. ladies therefore performed a massive position within the first many years of the WSCF, while the association was once concerned with affiliating nationwide Christian scholar teams around the globe.

Women secretaries prolonged to scholars around the globe the fellowship and hospitality that they had chanced on in the course of their occasions in larger schooling. the straightforward fellowship resulted in artistic courses of self-help, refugee aid, and small-group paintings that shaped the root for outreach within the post-World battle I period.

As the Federation tailored to a altering pupil tradition, the circulate itself grew to become extra ecumenical and all for social concerns. The resilience of the Federation might be attributed in huge degree to the paintings of ladies secretaries within the box who created networks and friendships that continued in the course of peace and conflict. The presence of scholar businesses, corresponding to the WSCF and others, on collage campuses this present day might be traced to the paintings of girls secretaries within the early many years of the WSCF. This ebook explores a few of their tales.

"In this effective e-book Selles bargains with a major size of Christian internationalism within the early 20th century: the paintings of girls secretaries within the WSCF. starting with a conventional evangelistic function, the secretaries tailored sensitively to nationwide and overseas demanding situations, their concentration after international warfare I more and more on social matters. A exertions of affection in addition to mind, Selles's monograph is a salutary reminder of ways a lot of ultra-modern secular internationalism has its roots in nationwide scholar Christian hobbies and the ecumenical WSCF."
--Ruth Compton Brouwer
Professor of historical past Emerita
King's college collage on the college of Western Ontario

Johanna Selles is affiliate Professor at Emmanuel collage of Victoria collage within the college of Toronto. She is the writer of Methodists & Women's schooling in Ontario, 1836-1925.

Show description